Wieviel Medien braucht ein Kind?

Termin: 07.04.2018
Ort: VHS Grimmen

Fernsehsendungen sind mittlerweile häufig  im Internet präsent und animieren Kinder, ins Internet zu schauen. Ein Großteil der drei- bis achtjährigen Kinder ist bereits regelmäßig im Internet aktiv. Das ist ein Ergebnis der U9-Studie. Viele, die noch nicht lesen oder schreiben können, sind über das Erkennen von Symbolen fähig, eigenständig Internetseiten aufzurufen. Außerdem: Mit dem Schuleintritt lösen Computer oder Laptop die Spielekonsole als meistgenutztes Endgerät ab. 

Seit es Handyspiele und SpieleApps für Smartphones gibt, sind Spiele am Bildschirm für Mädchen fast genauso attraktiv wie für Jungs. Der Siegeszug von Kommunikationselektronik in den Kinderzimmern ist nicht mehr aufzuhalten. PCs oder Laptops und vor allem Smartphones sind allgegenwärtig. Und sie werden immer stärker genutzt. Moderne Kommunikationselektronik macht Kinder und Jugendliche weder dümmer noch gewalttätiger. Keine Studie belegt das nachhaltig. Aber es verändert sich etwas Grundlegendes im Kommunikations- und Informationsverhalten. Kinder kennen keine Welt ohne Internet – doch dass die Kids stets ihr Smartphone im Blick haben, irritiert viele Erwachsene. Was, womit, wie oft und wie lange? Das soll in diesem Seminar beleuchtet werden. 

Sie erhalten auch Informationen zu  Kostenfallen auf Smartphones,  wo man gut Apps findet und ob Filtersoftware von Nutzen ist.  Weiterhin bekommen Sie Tipps  wie Sie mit Eltern zum Thema Mediennutzung der Kinder ins Gespräch kommen und welche Regelungen Sie für Ihre Einrichtungen treffen können.

Bringen Sie gerne Ihre Fragen oder Problem aus den Einrichtungen mit.<u5:p></u5:p>

Dozentin: Birgit Grämke, Dipl. Sozialpädagogin und stellv. Geschäftsführerin der Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen MV (LAKOST)

Sa, 07.04.2018, 10 - 15.15 Uhr

VHS Grimmen

Entgelt: 30,00 €

 

Kontakt

Landeskoordinierungsstelle für
Suchtthemen MV
Lübecker Str. 24 a
19053 Schwerin

Tel.: +49(0)385 785 15 60
Fax: +49(0)385 758 94 90
Mail: info@lakost-mv.de

Ansprechpartner