WHO ruft die Länder zu höheren Tabaksteuern auf

Zu wenige Länder erheben gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO genügend hohe Steuern auf Zigaretten und anderen Tabakprodukten. In ihrem neusten Welt-Tabak-Bericht spricht die WHO Klartext: Teurere Tabakprodukte reduzieren das Rauchen nachweislich und retten so Menschenleben. Mit den Mitteln könnten ausserdem die Gesundheitssysteme unterstützt werden. "Die Steuern auf Tabakprodukte zu erhöhen ist eine der wirkungsvollsten und wirtschaftlichsten Methoden, den Konsum von tödlichen Produkten einzudämmen und deutlich höhere Steuereinkünfte zu erzielen", teilte WHO-Direktorin Margaret Chan mit. Viel zu wenig Länder nutzen diese Möglichkeit. Die WHO ruft daher mehr Staaten dazu auf, höhere Steuern einzuführen.

Steuern müssten Dreiviertel des Preises ausmachen

Weltweit erheben laut WHO 33 Staaten Steuern, die mehr als Dreiviertel des Verkaufspreises einer Zigarettenpackung ausmachen – eine für die WHO angemessene Höhe. Zahlreiche andere Länder kennen nur einen sehr tiefen Steuersatz, andere weisen gar keine Tabaksteuer auf. In der Schweiz beträgt die Tabaksteuer 53,2 Prozent des Verkaufspreises. Gemessen an der Kaufkraft sind die Zigarettenpreise in der Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern wie Deutschland oder Frankreich tief.

8 Mio. Tote pro Jahr bis 2030

Durchschnittlich stirbt weltweit jede 6. Sekunde eine Person an den Folgen des Tabakkonsums. Dies sind etwa sechs Millionen Menschen pro Jahr. Sofern keine drastischen Massnahmen ergriffen werden, dürften es laut WHO bis ins Jahr 2030 acht Millionen Menschen sein – dies entspricht der Einwohnerzahl der Schweiz. Nebst der Preisgestaltung durch Steuern stehen für die WHO Werbe- und Sponsoringverbote, die Sensibilisierung für die Risiken von Tabakprodukten, die Unterstützung von Menschen, die rauchfrei leben wollen sowie der Schutz vor dem Passivrauchen im Zentrum.

Medienmitteilung der WHO

Kontakt

Landeskoordinierungsstelle für
Suchtthemen MV
Lübecker Str. 24 a
19053 Schwerin

Tel.: +49(0)385 785 15 60
Fax: +49(0)385 758 94 90
Mail: info@lakost-mv.de

Ansprechpartner